der alte apfelbaum

heinz-baumann-lebenslauf

der alte apfelbaum steht ein wenig schief , die krone ist einseitig , seine äste verzweigen sich wild in alle richtungen . der stamm ist wie von einer riesenhand gedreht , schrundig und mit moos überzogen . und doch sind seine zweige mit winzigen knospen gespickt . die kraft von fast hundert jahren kommt darin zum ausdruck . sein holz ist hart , zäh , widerspenstig . obwohl in maserung und farbe attraktiv , wird der apfelbaum nicht in erster linie als möbelholz angepflanzt , sondern um früchte zu tragen . er ist teil unserer kultur und zutiefst mit unserer landschaft verbunden . noch prägen hochstammkulturen das bild meiner heimat .